mm Group Sales & Marketing

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Pressroom

mm Group stellt sich CO2-neutral

Full-Service-Agentur und Roadshow-Spezialist engagiert sich für den Klimaschutz.

Dortmund, 21. Juli 2015

Die mm Group International GmbH, Full-Service-Agentur und Roadshowspezialist, hat sich CO2-neutral gestellt, um damit einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit mit der Forest Carbon Group (FCG) aus Frankfurt am Main. „Der Natur- und Klimaschutz beschäftigt uns bereits seit Jahren. Durch die Kooperation mit der FCG haben wir das bei uns gewachsene Engagement nicht nur deutlich ausgebaut, sondern auch professionalisiert“, so Mario Marchi, Geschäftsführer von mm Group International. „Für uns war der Schritt nur konsequent, denn unser Kerngeschäft Roadshows ist an sich schon eine sehr umweltschonende Art, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Denn statt der vielen langen Wege, die Kunden sonst unternehmen müssten, um etwas zentral live zu erleben, fahren wir zu ihnen, präsentieren vor Ort und sorgen so für kurze Wege und weniger CO2-Ausstoß.“.

Nachhaltiges Waldmanagement und Wiederaufforstung
Die Forest Carbon Group, die die Aufgabe übernimmt, den CO2-Fußabdruck (Corporate Carbon Footprint) von mm Group auszugleichen, erreicht dies durch verschiedene Maßnahmen. Dazu zählen Waldschutz, Aufforstung, nachhaltiges Waldmanagement sowie Agroforstwirtschaft. Sie alle sorgen dafür, das entstehendes CO2 gebunden wird.
Mit der Hilfe von FCG engagiert sich mm Group besonders für das Projekt “Darkwoods“, eines der ökologisch vielfältigsten und ältesten Waldgebiete in Kanada mit einem bis zu 600 Jahre alten Baumbestand. Durch die Erlöse aus dem Verkauf von CO2-Zertifikaten konnten dort 55.000 Hektar Waldgebiet dauerhaft unter Schutz gestellt werden. Darkwoods zählt damit zu den größten Naturschutzvorhaben in der Geschichte Kanadas und ist das erste Naturschutzprojekt, das durch das sogenannte „Carbon Finance“ ermöglicht wurde.
Zusätzlich zum Kauf von CO2-Zertifikaten, die direkt dem Naturschutz zugute kommen, setzt mm Group auf Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen – und damit die Vermeidung von CO2.

Wechselnde Gegebenheiten verursachen Mehraufwand
Wechselnde räumliche und technische Voraussetzungen bringen teilweise erhebliche Probleme mit sich. Beim Referenten entsteht Mehraufwand, verursacht durch ständiges Nachjustieren und Anpassen an lokale Gegebenheiten. Bei den Mitarbeitern an den jeweiligen Standorten sieht es ähnlich aus. Sie müssen sich mit dem Präsentationsteam abstimmen, um einen geeigneten Raum kümmern, die technische Infrastruktur vorzubereiten und gegebenenfalls kurzfristig auftretende Probleme lösen. Als Klassiker gelten hier unter anderem fehlende oder falsche Beamer-Adapter, Inkompatibilität von Dateiformaten usw..

Standardisierung bringt Vorteile
Die naheliegende Lösung des Problems ist ein möglichst hoher Grad an Standardisierung. Dazu zählt ein fester und erprobter Ablauf, der dafür sorgt, dass es möglichst wenige Reibungsverluste sowie feste Routinen gibt. Um dies zu erreichen, setzten einige Unternehmen auf virtuelle Schulungen. Doch auch diese Methode hat zahlreiche Nachteile. Zum einen muss erst einmal der Umgang mit virtuellen Inhalten erlernt werden. Zum anderen ist häufig das Engagement der Teilnehmer deutlich geringer als bei Präsenzveranstaltungen. Ein weiteres großes Problem: Nachfragen von Teilnehmern sind deutlich schwieriger zu beantworten als im direkten Kontakt.

Marchi Mobile-Fahrzeuge sorgen für bis zu 25 Prozent Kraftstoffersparnis
Neben der Nutzung von Ökostrom und dem Ausgleich des CO2, das im täglichen Geschäftsbetrieb entsteht, gibt es noch einen besonderen Umweltvorteil, den mm Group durch die Zusammenarbeit mit der Schwesterfirma Marchi Mobile realisiert. So setzt mm Group als weltweit erster und einziger Anbieter im Bereich der mobilen Kommunikation bei den für die Kunden aus dem B2B- und B2C-Bereich geplanten Roadshows regelmäßig die exklusiven Fahrzeuge der „eleMMent“- und „MMpro“-Modellreihe ein. Diese auf dem bekannten Colani-Desgin beruhenden Trucks sind nicht nur extrem aufmerksamkeitsstark, sondern sorgen dank ihrer besonders aerodynamischen Form für einen um bis zu 25 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen ihrer Klasse.

Wald Co2-neutral

© 2016 by mm Group Sales & Marketing